Bedienungsanleitung-handy.de > Xiaomi Technische Daten: Xiaomi Mi Note 2

Xiaomi Mi Note 2
Technische Daten

Xiaomi Mi Note 2
AnzeigeAnzeige: OLED 16M Farben 1080 x 1920 px (5,70″) 386 ppi
BetriebssystemAndroid 6.0 Marshmallow
Prozessor-Name Qualcomm Snapdragon 821 8996 2,35 GHz [Anzahl der Kerne: 4]
Standard-AkkuLi-Ion 4070 mAh
Interner SpeicherInterner Speicher: 64 GB, 128 GB
RAM-SpeicherRAM-Speicher: 4 GB, 6 GB
Digitalkamera22,6 Mpx, 5488x4112 px
7.14 / 10
13 Nutzerwertungen






  
  

General

Größe (H x B x T): 156,2 x 77,3 x 7,6 mm
Gewicht: 166 g
DualSIM: Ja
GSM Band: 850/900/1800/1900
UMTS Band: 850/900/1700/1900/2100
Standard-Akku: Li-Ion 4070 mAh
Schnelladefunktion: Quick Charge 3.0
Interner Speicher: 64 GB, 128 GB
RAM-Speicher: 4 GB, 6 GB
Betriebssystem: Android 6.0 Marshmallow
Prozessor-Name: Qualcomm Snapdragon 821 8996 2,35 GHz
Anzahl der Kerne: 4
GPU: Adreno 530 @653 MHz
Fingerabdruckscanner: Ja



Multimedia

Anzeige: OLED 16M Farben 1080 x 1920 px (5,70″) 386 ppi
Touchscreen: Ja
Integrierte Digitalkamera: 22,6 Mpx, 5488x4112 px
Sensorauflösung: 8 Mpx, 3280x2464 px
Fotolicht: Ja
Video: H.263, H.264, MPEG4, 3840x2160
MP3: Ja

Datenübertragung / Kommunikation und messaging

EMS: -
MMS: Ja
Freisprechfunktion: Ja
Sprachsteuerung: Ja
Rufumleitung: Ja
E-Mail Funktion: Ja
RSS-Reader: Ja
IrDA: -
Bluetooth: Ja
GPRS: Ja
EDGE: Ja
WiFi: Ja, v802.11 a/b/g/n/ac
Hotspot WiFi: Ja
DLNA: -
WAP: Ja, v2.0
xHTML: Ja
HSCSD: -
HSDPA: Ja, 42,20 Mbit/s
HSUPA: Ja, 5,76 Mbit/s
HSPA: Ja
HSPA+: Ja
LTE: Ja
NFC: Ja
WiMAX: -
USB Ja, v2.0 OTG Type-C
HDMI -
GPS: Ja
GLONASS: Ja
Push To Talk: -

Other features

Java: Ja, ART
Kalender: Ja
Uhr: Ja
Sprachmemo: Ja
Alarmfunktion: Ja
Stoppuhr: Ja
Organizer: Ja
Rechner: Ja
Polyphony: Ja


7.14
Rating: 7.14 / 10
Vote: 13

Warning  Report: Manual / Bedienungsanleitung / Handbuch / Guide de l’utilisateur / Användarhandbok   Warning




Mobilfunklexikon




Dual-SIM - Ein Handy oder Smartphone mit Dual-SIM ist mit zwei Sende- und Empfangsteilen ausgestattet. Der Besitzer des Geräts ist auf diese Weise über zwei unabhängige Leitungen erreichbar, SIM-Karten unterschiedlicher Mobilfunkanbieter können verwendet werden.

GSM ist der alte Mobilfunkstandard der 2. Generation, oftmals auch 2G genannt. Darauf basieren HSPA, UMTS und GPRS. Gleichzeitig wurde mit GSM auch die SIM-Karte eingeführt. Dies machte es möglich, dass der Nutzer bei einem Wechsel des Mobilfunkanbieters sein Handy behalten konnte. Das Handy darf dann weder über einen SIM-Lock, noch über einen Net-Lock verfügen. GSM nutzt die Frequenzen 900 und 1.800 Mhz. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern auch für andere Staaten der Europäischen Union. Das GSM Netz eignet sich nur für Sprache. Internetanwendungen oder das Versenden von großen Datenmengen sind damit nicht möglich.

UMTS steht für das Universal Mobile Telecommunications System, einem Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), der mit höheren Datenübertragungsraten dem GMS-Standard der zweiten Generation folgte.
Neben den höheren Übertragungsraten können mittels UMTS mehrere Datenströme gleichzeitig gesendet oder empfangen werden.
Hinsichtlich der maximal möglichen Empfangs-Datenrate erfolgen ständige Erweiterungen. Die höchsten werden gegenwärtig durch das angebotene HSDPA erreicht und liegen in der praktischen Anwendung bei etwa 7,0 Mbit/s. Zu den hauptsächlichsten über UMTS angebotenen Diensten gehören die Audio- und Videotelefonie, Informationsdienste wie der Internetzugang, Nachrichtendienste und der Rückkanal für das mobile interaktive Fernsehen.

Android ist ein Betriebssystem für mobile Endgeräte. Der Name des Betriebssystems Android leitet sich von dem griechischen Wort androïde ab, was so viel bedeutet wie menschenähnlich und dient als Betriebssystem für mobile Geräte wie Smartphones, Netbooks oder Tablets. Android wurde als Open-Source-Betriebssystem von der Open Handset Alliance entwickelt, die sich aus einer Vielzahl von großen Unternehmen, Softwareentwicklern und Handyherstellern zusammensetzt und deren Hauptmitglied Google ist.

MMS Abkürzung für Multimedia Message Service, 2002 im Mobilfunk eingeführter Multimedia-Nachrichtendienst, der als Nachfolger des Kurznachrichtendienstes SMS die Übertragung von Texten, Farbbildern, Tönen und Videos erlaubt.

Bluetooth Technologie zur Funkübermittlung von Sprache und Daten über kurze Strecken im global verfügbaren 2,4-GHz-ISM-Band (ISM – Industrial Scientific Medical). Mit Hilfe von Bluetooth können Einzelgeräte wie PCs, PDAs und Mobiltelefone kabellos miteinander verbunden werden.

GPRS (General Packet Radio Services) ist eine neue Mobilfunktechnik zur schnellen Datenübertragung. Anders als beim GSM-Standard wird nicht ein Kanal für die Verbindung zwischen Mobiltelefon und Basisstation belegt. Die Daten werden in Pakete verpackt und je nach Kapazität und Bedarf verschickt. Beim Empfänger werden diese Datenpakete wieder zusammengesetzt. Somit kann eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit (bis zu 115 kbit/s) und eine Dauerverbindung ermöglicht werden. Der Nutzer wählt sich ins Internet ein und kann bei Bedarf Daten übermitteln, wie z.B. eine Internet-Seite aufrufen oder eine e-Mail senden. Die Netzbetreiber sind hiermit in der Lage, nach Datenmenge und nicht nach Verbindungszeit abzurechnen.

EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) bezeichnet eine Mobilfunktechnik zur Erhöhung der maximalen Datenübertragungsrate im GSM-Netz (2G). Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der GSM-Technik durch Einführung eines weiteren Modulationsverfahrens. Die EDGE-Technik ist ein Zwischenschritt vom langsameren GPRS (General Packet Radio Service) hin zum schnelleren UMTS (Universal Mobile Telecommunications System). Für die Bereitstellung von EDGE ist lediglich eine Aufrüstung der bestehenden GSM-Infrastruktur notwendig, neue Sender und Antennen werden nicht benötigt. Die Software der GSM-Basisstation wird aktualisiert und einzelne Komponenten getauscht.

WAP Wireless Application Protocol ist ein globaler Standard, der u.a. das Surfen im Internet mit dem Handy möglich macht. Die Internetseiten müssen in einem speziellem Format (WML) bereitgestellt werden, um Anwendungen auf dem kleinen Display des Handys zu ermöglichen. In der ersten Generation kann das Format WML (Wireless Markup Language) nur Text und einfache Schwarz/Weiß-Grafiken darstellen.

XHTML Extensible HyperText Markup Language ist eine Textauszeichnungssprache für Webseiten im World Wide Web. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger HTML, verwendet XHTML XML als Grundlage. Man könnte XHTML als in XML formuliertes HTML bezeichnen.

HSUPA - High Speed Uplink Packet Access, auch HSUPA genannt, ist ein weiterer UMTS Mobilfunkstandard. Zu erwähnen ist allerdings, dass lediglich der Downlink durch HSUPA beschleunigt wird. Damit ist das herunterladen vom Anbieter zum Internetuser gemeint. Ein schnelleres "Senden" der Daten ist mit diesem Standard nicht möglich. Die Uploadgeschwindigkeiten erreichen 5,8 Mbit/s. Das ist trotzdem eine enorme Steigerung gegenüber dem herkömmlichen UMTS-Netz. Um dieses Netz nutzen zu können, müssen die Smartphones neben UMTS auch mit HSUPA klar kommen können. Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Kauf eines Smartphones darüber zu informieren, ob dieses auch HSUPA kann.

LTE Abkürzung für Long Term Evolution. LTE ist ein Mobilfunk-Standard, der als UMTS-Nachfolger im Rahmen des 3GPP definiert wird. LTE unterstützt im Gegensatz zu UMTS verschiedene Bandbreiten und kann so flexibel in unterschiedlichen zukünftigen Spektren eingesetzt werden. Um die maximal möglichen Download- und Upload-Raten zu kennzeichnen, wird LTE in verschiedene Kategorien eingeteilt. Eine Weiterentwicklung von LTE ist LTE-Advanced.

NFC Near Field Communication ist ein Funkstandard für Datenübertragung auf sehr kurze Strecken. NFC soll künftig als Zahlungsweg für Fahrkarten dienen. Dabei zieht der Reisende sein Handy an einem Terminal vorbei. Wenn er den Zug verlässt, wird auch dies ausgelesen. Das Verkehrsunternehmen berechnet dann die Fahrt und den Preis entrichtet der Reisende über seine Handyrechnung. Zum Fahrkartenverkauf laufen derzeit im Versuche in Frankfurt/Main sowie in Berlin und Potsdam.

GPS Global Positioning System, (deutsch: Globales Positionsbestimmungssystem). GPS ist nennt man ein satellitengestützte Navigationssystem, das es erlaubt, an jedem Ort der Welt die genaue Position zu bestimmen. Der Begriff GPS wird aber im allgemeinen für das NAVSTAR-GPS des US-Verteidigungsministeriums verwendet, das Ende der 1980er-Jahre entwickelt wurde.


LG D320 | LG H443 | LG Duet+ | LG 402LG | LG LinkMe | LG GX 300 | LG P698 | LG H540 | LGL24 | LG E985 |

There are no reviews for this product.

Write a review

Note: HTML is not translated!
    Bad           Good