Bedienungsanleitung-handy.de > Wiko Technische Daten: Wiko Fever 4G

Wiko Fever 4G
Technische Daten

Wiko Fever 4G
AnzeigeAnzeige: IPS TFT 16M Farben 1080 x 1920 px (5,20″) 424 ppi
BetriebssystemAndroid 5.1 Lollipop
Prozessor-Name MediaTek MT6753 1,30 GHz [Anzahl der Kerne: 8]
Standard-AkkuLi-Po 2900 mAh
Interner SpeicherInterner Speicher: 16 GB
RAM-SpeicherRAM-Speicher: 3 GB
Digitalkamera13 Mpx, 4128x3096 px
7.07 / 10
11 Nutzerwertungen






  
  

General

Größe (H x B x T): 148 x 73,8 x 8,3 mm
Gewicht: 143 g
DualSIM: Ja
GSM Band: 850/900/1800/1900
UMTS Band: 900/1900/2100
Standard-Akku: Li-Po 2900 mAh
Stand-by: 2G: 216 h
Gesprächszeit: 2G: 21,7 h 3G: 16,2 h
Interner Speicher: 16 GB
RAM-Speicher: 3 GB
MicroSD-Steckplatz: microSD, microSDHC, microSDXC, max 64 GB
Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop
Prozessor-Name: MediaTek MT6753 1,30 GHz
Anzahl der Kerne: 8
GPU: ARM Mali-T720 @450 MHz



Multimedia

Anzeige: IPS TFT 16M Farben 1080 x 1920 px (5,20″) 424 ppi
Touchscreen: Ja
Displayschutz: Corning Gorilla Glass 3
Integrierte Digitalkamera: 13 Mpx, 4128x3096 px
Sensorauflösung: 5 Mpx, 2592x1944 px
Fotolicht: Ja
Video: MPEG4, H.263, H.264 - 30 fps, 1920x1080 px
MP3: Ja
Radio: Ja

Datenübertragung / Kommunikation und messaging

Worterkennung: Ja
EMS: -
MMS: Ja
Freisprechfunktion: Ja
Sprachsteuerung: Ja
Rufumleitung: Ja
E-Mail Funktion: Ja
RSS-Reader: Ja
IrDA: -
Bluetooth: Ja, v4.0
GPRS: Ja
EDGE: Ja
WiFi: Ja, v802.11 b/g/n
Hotspot WiFi: Ja
DLNA: -
WAP: Ja, v2.0
xHTML: Ja
HSCSD: -
HSDPA: Ja
HSUPA: Ja
HSPA: Ja
HSPA+: Ja
LTE: Ja
NFC: -
WiMAX: -
USB Ja, v2.0 OTG
HDMI -
GPS: Ja
GLONASS: -
Push To Talk: -

Other features

Java: Ja, ART
Kalender: Ja
Uhr: Ja
Sprachmemo: Ja
Alarmfunktion: Ja
Stoppuhr: Ja
Organizer: Ja
Rechner: Ja
Polyphony: Ja


7.07
Rating: 7.07 / 10
Vote: 11

Warning  Report: Manual / Bedienungsanleitung / Handbuch / Guide de l’utilisateur / Användarhandbok   Warning




Mobilfunklexikon




Ein Dual-SIM-Handy ist ein Mobiltelefon, das zwei SIM-Karten fassen und abwechselnd oder teilweise gleichzeitig nutzen kann. Einige Exemplare haben einen zweiten Transceiver.

GSM ist der Standard für die digitale Übertragung von Telefongesprächen und Daten. GSM wird in Deutschland in den D- und E-Netzen durch alle Netzanbieter genutzt. Es ist der weltweit am weitesten verbreitete Mobilfunkstandard (ca. 200 Länder). Nachfolger von GSM ist UMTS (Standard der 3. Generation, daher oft auch 3G), das sich durch wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit und -kapazitäten auszeichnet.

UMTS universal mobile telecommunication system, universelles System für mobile Telekommunikation. Ein weltweiter, in der Entwicklung befindlicher, einheitlicher Mobilfunkstandard mit Bandbreiten und Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu zwei Megabit pro Sekunde (mbps). Dadurch ist der mobile Zugang auch zu multimedialen Internetseiten möglich. UMTS stellt Voraussetzungen für Telekartographie-Applikationen wie beispielsweise location based services zur Verfügung.

Android gehört zu den beliebtesten Smartphone-Betriebssystem überhaupt. Initiiert von Google, haben es viele Handyhersteller auf ihren Smartphones vorinstalliert. Neben HTC und Samsung benutzen vor allem Handys von LG, Motorola, Huawei und Sony-Ericsson bzw. Sony die Software.

Per MMS (Multimedia Message Service) können Nachrichten an andere MMS-fähige Handys (oder an E-Mail-Adressen) gesendet werden. Sie können nicht nur einfache Texte, sondern auch Fotos und je nach Gerät auch Töne, Sprachaufnahmen und Videos enthalten. Auf Grund unverhältnismäßig hoher Kosten pro MMS werden heute mehr und mehr kostenlose E-Mails oder Chatprogramme mit den gleichen oder sogar noch ausgereifteren Möglichkeiten genutzt.

XHTML (High Speed Downlink Packet Access) wird auch 3.5G, 3G+ oder UMTS Broadband genannt. Es handelt sich hierbei um einen Internetstandard aus der 3. Generation. HSDPA sorgt für schnelle Übertragungsarten, ähnlich wie beim DSL. Realistisch sind Datengeschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s. Das ist fast 20 mal schneller als UMTS. Ursprünglich eingeführt wurde HSDPA von Vodafone und der deutschen Telekom. E-Plus und O2 haben später auch HSDPA übernommen. Dieser Standard ist eine gute Alternative für Nutzer, die keinen DSL-Anschluss haben können. Mit einem entsprechenden Surfstick können Computer, Notebooks oder Netbooks mit Internet versorgt werden. So braucht niemand auf einen Internetanschluss zu verzichten, auch nicht mobil.


LG D320 | LG H443 | LG Duet+ | LG 402LG | LG LinkMe | LG GX 300 | LG P698 | LG H540 | LGL24 | LG E985 |

There are no reviews for this product.

Write a review

Note: HTML is not translated!
    Bad           Good